Was versteht man unter Altlasten/Bodenschutz?

Begriffsdefinitionen

Der Bodenschutz beinhaltet alle Maßnahmen, die ergriffen werden, um den Boden aus natur- und umweltschützenden Aspekten heraus zu bewahren und zu erhalten. In diesem Zusammenhang werden die folgenden feststehenden Fachbegriffe verwendet:

Unter dem Begriff Altlasten werden die Einzelbegriffe Altablagerungen und Altstandorte zusammengefasst, auf denen mit wassergefährdenden Stoffen umgegangen wurde. Zu Altablagerungen zählen zum Beispiel ehemalige Müllplätze, zu Altstandorten stillgelegte Industrie- und Gewerbeanlagen.

Altlastenverdächtige Flächen sind dagegen noch nicht untersuchte Flächen, bei denen aufgrund der früheren Nutzung der Verdacht auf eine Gefährdung des Bodens oder Grundwassers sowie auf sonstige Gefahren für den Einzelnen oder die Allgemeinheit besteht.

Bei schädlichen Bodenveränderungen handelt es sich um noch aktive Standorte oder Schadensfälle, bei denen es durch einen unsachgemäßen Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zu Untergrundverunreinigungen gekommen ist.

Sie möchten etwas beim CEB beantragen oder bestellen?


Stadt Coburg  SÜC  MHKW  ZAW CEB | 2016