Welttoilettentag am 19.11.2021 – Nur der Po gehört aufs Klo

Als Abwasserentsorger denkt der CEB heute auch an den Welttoilettentag.

Dieser symbolische Tag soll zum einen ins Gedächtnis rufen, dass wir in den fortschrittlichen Ländern absoluten Luxus genießen, was Toiletten und Abwassersysteme betrifft. Denn nicht überall auf der Welt findet die Notdurft so selbstverständlich und einfach ihre Destination. Zum anderen macht der Tag auf Verschmutzung und unsachgemäße Entsorgung über die Toilette aufmerksam.

Hierzulande stellt sich nämlich vielmehr die Problematik, dass weit mehr als „Groß“ und „Klein“ über die Toilette entsorgt wird, was dann als Rechengut im Klärwerk mechanisch vor dem chemischen Klärvorgang aussortiert wird. Neben Feuchttüchern, die nicht wasserlöslich sind werden regelmäßig Hygieneartikel (Tampons/Binden), Essensreste oder Medikamente separiert.

Was es nicht bis zum Rechen schafft, verstopft Abwasserrohre oder Pumpleitungen, die dann kostenintensiv instandgehalten oder repariert werden müssen.

An diesem Tag gilt unser besonderer Dank unseren Damen vom Stadtservice. Die Reinigungskräfte sorgen 365 Tage im Jahr für die Sauberkeit in den öffentlichen Toilettenanlagen der Stadt Coburg. Täglich werden die Anlagen im Stadthaus, am Gemüsemarkt, am ZOB, am Ketschenanger, am Goldbergsee und in der Mohrenstraße mehrmals gereinigt und mit neuem Verbrauchsmaterial bestückt.

 

belegter Rechensiebkorb mit Rechengut aus dem Kanal